Wie verläuft eine mentale Zeitreise?

Die “Reiseleiterin” erarbeitet mit der oder dem Reisenden das Problem oder das Symptom, das  negative Gefühl oder das Denkmuster, welches mit der Zeitreise erforscht und bearbeitet werden soll. Die “Reiseleiterin” erklärt den Ablauf der ganzen Zeitreise und die Stationen, zu welchen die Reisenden geführt werden.
Die Reisende startet die mentale Zeitreise in entspannter Sitzhaltung und wird durch die “Reiseleiterin” angeleitet, zum Ursprung des Problems zu fliegen und dort die Ursachen des Problems oder Symptoms zu erforschen. Im Zustand einer sich von alleine vertiefenden Trance schildert die Reisende ihre Beobachtungen. Mit inspirierenden Hilfestellungen werden neue Erkenntnisse gesammelt und Lernerfahrungen gemacht und neue – günstigere – Entscheidungen getroffen. Auf diese Weise können “alte” Gefühle und negative Glaubensmuster aufgelöst werden. Es können “alte” Entscheidungen, die in der Vergangenheit vielleicht sinnvoll waren, überdacht und verändert werden. Heilung kann in die problemverursachende Situation und in die ganze Lebenslinie bis in die Gegenwart fliessen. Die Zeitreise endet wieder in der Gegenwart und öffnet den Weg in eine unbelastetere Zukunft.